Kontakt

Herballon



Datenschutz



Datenschutzerklärung

Der Betreiber der herballon.hu informiert hiermit die Besucherinnen und Besucher der Homepage über seine Praxis den Schutz der Daten betreffend, sowohl organisatorisch als auch technisch, sowie über die Rechte der Besucherinnen und Besucher, und wie sie ihre Rechte geltend machen können.

Name und Erreichbarkeit des Datenschutzbeauftragten

Name des Datenschutzbeauftragten: Herballon GmbH (im weiteren: Datenschutzbeauftragter)                     
Adresse des Datenschutzbeauftragten: 9400 Sopron Lackner Kristóf utca 20. Erdgeschoss 1.)                     
E-Mail-Adresse der Datenschutzbeauftragten: varga.agnes@herballon.hu                              Telefonnummer der Datenschutzbeauftragten: 36209505293
 

Rechtlicher Hintergrund, Rechtsgrundlage, Zweck der Datenverarbeitung auf der Homepage, Umfang der personenbezogenen Daten, sowie Zeitdauer der Datenverarbeitung

Cookies betreffende Informationen

Was sind Cookies?

Der/Die Datenschutzbeauftragte verwendet sogenannte Cookies bei dem Besuch der Webseite. Cookies sind Informationspakete, die aus Buchstaben und Zahlen bestehen, die unsere Webseite Ihrem Browser zuschickt, um bestimmte Einstellungen zu speichern, die Benutzung unserer Webseite zu erleichtern und hilft, einige relevante, statistische Informationen über unsere Besucherinnen und Besucher sammeln. Die Cookies erfassen keine personenbezogenen Informationen, und dienen nicht der personenbezogenen Identifizierung. Cookies enthalten oft einen Identifikationscode – eine geheime, nach Zufallsprinzip generierte Zahlenreihe – der von Ihrem Gerät gespeichert wird. Einige Cookies werden nach dem Schliessen der Webseite gelöscht, andere bleiben in Ihrem Browser für längere Zeit gespeichert.

Rechtlicher Hintergrund, Rechtsgrundlage der Cookies:

Den Hintergrund zur Datenbenutzung bilden das Gesetz CXII vom Jahr 2011 (Infogesetz) über das Selbstbestimmungsrecht in der Informatik und über die Informationsfreiheit, und die elektronischen Handelsdienstleistungen, sowie die Verordnungen des Gesetzes CVIII vom Jahr 2001 über einzelne Fragen der Dienstleistungen der Informationsgesellschaft. Die Rechtsgrundlage zur Datennutzung bildet Ihre Einwilligung im Einklang mit dem Infogesetz 5.§ Abschnitt (1) Punkt a).

Die wichtigsten Eigenschaften der auf unserer Homepage verwendeten Cookies:

Session-Cookies: Diese Cookies werden temporär – für eine Browser-Session – aktiviert. Das heißt, von dem Moment, in dem der Benutzer das Browser-Fenster öffnet, bis zum Moment, in dem er dieses schließt. Sobald der Browser geschlossen wird, werden jegliche Session-Cookies gelöscht. In Session-Cookies speichern wir keine personenbezogenen Daten.

Cookies für den Warenkorb: Der Inhalt des Warenkorbs wird von einem Session-Cookie verwaltet. Zu Beginn des Homepage-Besuchs wird im Hinweisfenster die Einverständnis zur Speicherung von Cookies erteilt. Aufbewahrungsfrist: 365 Tage.

Google Adwords Cookie: Wenn eine Person unsere Homepage besucht, wird deren Cookie-ID zu der Remarketing-Liste hinzugefügt. Google verwendet für die Personalisierung der Werbeinhalte in seinen Google-Produkten, wie auch in der Google-Suche Cookies – zum Beispiel NID- und SID-Cookies. Beispielhaft werden solche Cookies eingesetzt, um Ihre letzten Suchen, Ihre früheren Interaktionen mit den einzelnen Anzeigern oder Suchergebnissen sowie Ihre Besuche auf den Homepages der Anzeiger zu merken. Die Funktion Conversion-Tracking von AdWords verwendet Cookies. Für die Rückverfolgung der aus den Anzeigen resultierenden Verkäufe und weiteren Conversions werden Cookies auf den Computer der Benutzers gespeichert, wenn die Person auf die Anzeige klickt. Einige häufige Verwendungen der Cookies: die Auswahl der angezeigten Anzeigen basierend darauf, was für den jeweiligen Benutzer relevant ist, die Verbesserung der Leistungsberichte von Werbekampagnen sowie das Vermeiden der Anzeige von Werbung, die der Benutzer bereits gesehen hatte.

Google Analytics Cookie: Google Analytics ist das Analyseinstrument von Google, das den Betriebern der Homepages und Apps dabei unterstützt, ein genaueres Bild von den Aktivitäten der Besucher ze bekommen. Der Service kann Cookies verwenden, um Informationen zu sammeln und einen Bericht aus den statistischen Daten der Homepage-Nutzung zu erstellen, ohne die Besucher individuell für Google zu identifizieren. Der Haupt-Cookie von Google Analytics ist der Cookie „__ga”. Über die Berichterstellung aus statistischen Daten der Homepage-Nutzung hinaus kann Google Analytics – zusammen mit den vorhin vorgestellten wenigen Werbe-Cookies – auch dafür eingesetzt werden, damit in Google-Produkten wie in der Google-Suche sowie internetweit relevantere Werbungen angezeigt werden.

Facebook Pixel (Facebook Cookie): Das Facebook Pixel ist ein Code, mit dessen Hilfe auf der Homepage ein Bericht zu den Conversions erstellt wird, Zielgruppen zusammengestellt werden können sowie der Betreiber der Homepage detaillierte Analysedaten zur Homepage-Nutzung der Besucher bekommt. Facebook kann den Homepage-Besuchern mit Hilfe von Remarketing Pixel Tracking-Codes individualisierte Angebote und Werbungen auf der Facebook-Oberfläche anzeigen. Die Facebook Remarketing-Liste ist nicht für die Personenidentifizierung geeignet. Weitere Informationen zu Facebook Pixel erhalten Sie auf folgender Seite:

https://www.facebook.com/business/help/651294705016616

Sollten Sie die Verwendung von Cookies nicht akzeptieren, so werden bestimmte Funktionen für Sie nicht erreichbar sein. Über das Löschen der Cookies finden Sie unter den folgenden Links ausführliche Informationen:

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/en-us/internet-explorer/delete-manage-cookies#ie=ie-11
Firefox: https://support.mozilla.org/en-US/kb/cookies-information-websites-store-on-your-computer
Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=en

Datennutzung Bestellungen und Rechnungen betreffend

Rechtlicher Hintergrund, Rechtsgrundlage der Datennutzung

Den Hintergrund zur Datenbenutzung bilden das Gesetz CXII vom Jahr 2011 (Infogesetz) über das Selbstbestimmungsrecht in der Informatik und über die Informationsfreiheit, und die Verordnungen des Gesetzes C vom Jahr 2000 über Rechnungsführung. Die Rechtsgrundlage zur Datennutzung bildet Ihre Einwilligung im Einklang mit dem Infogesetz § 5 Abschnitt (1) Punkt a), sowie - bei Widerrufung Ihrer Einwilligung - die Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung seitens des Datenbeauftragten, die im Buchführungsgesetz gemäss Infogesetz § 6 Abschnitt (5) Punkt a) festgelegt ist.

Zweck der Datennutzung:

Ausstellung einer rechtsgemässen Rechnung und die Erfüllung der Aufbewahrungspflicht von Buchungsbelegen. Gemäss Buchführungsgesetz § 169 Abschnitte (1)-(2) haben Gesellschaften Buchungsbelege, welche die Buchführung direkt und indirekt dokumentieren, aufzubewahren.

Daten, die benutzt werden:

Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Bei Unternehmen auch Steuernummer.

Dauer der Datennutzung

Gemäss § 169 Abschnitt (2) des Buchführungsgesetzes müssen Rechnungen vom Ausstelldatum 8 Jahre lang aufbewahrt werden. Wir möchten Sie informieren, dass der/die Datenschutzbeauftragte gemäss Infogesetz § 6 Abschnitt (5) Punkt a) berechtigt ist, Ihre bekannt gewordenen personenbezogenen Daten 8 Jahre lang aufzubewahren, auch wenn Sie Ihre Einwilligung zum Ausstellen der Rechnung widerrufen. 

Weitere Datennutzung

Falls der Datenschutzbeauftragte weitere Datennutzung in Anspruch nehmen möchte, informiert er Sie über wesentliche Umstände der Datennutzung (rechtlicher Hintergrund und Rechtsgrundlage der Datennutzung, Ziel der Datennutzung, verwaltete Daten, Zeitraum der Datennutzung).                                                                                                                           Wir informieren Sie darüber, dass der/die Datenschutzbeauftragte schriftlichen, auf gesetzlicher Befugnis basierenden Datenwünschen der Behörden nachzukommen hat.  Der/Die Datenschutzbeauftragte führt über die Datenweitergabe im Einklang mit dem Infogesetz § 15 den Abschnitten (2)-(3) ein Register (welcher Behörde, welche personenbezogenen Daten, auf welcher rechtlichen Grundlage, wann er/sie weitergegeben hat), über dessen Inhalt der/die Datenbeauftragte auf Ihre Nachfrage gerne Auskunft erteilt, es sei denn, das Gesetz verbietet es.

Über die Inanspruchnahme eines Datenverarbeiters und über seine Tätigkeit die Datenverarbeitung betreffend

Speicherung der personenbezogenen Daten:

Webgenerator GmbH. Adresse: 9700 Szombathely, Hunyadi János út (Str) 2.   E-Mail-Adresse: info@webgenerator.hu

Die Webgenerator GmbH speichert die Daten, sie ist nicht befugt, sie zu verarbeiten.

 

Dienstleister des Servers: Hetzner Online GmbH

Adresse: Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland

 

Buchführung und Datenverwaltung

Datenverwalter: Orbán & Partners Audit GmbH

Adresse: 9400 Sopron Hátsókapu u. 8.

Telefon: (+36 99) 508-725

E-Mail-Adresse: info@orbanandpartners.com

Der Datenverwalter wirkt aufgrund eines schriftlichen Vertrags mit dem Datenschutzbeauftragten in der Buchführung der Buchungsbelege mit. Währenddessen verwaltet der Datenverwalter den Namen und die Adresse des Kunden gemäss Buchführungsgesetz § 169 Abschnitt (2) für die Buchführungsunterlagen zur festgelegten Frist, und löscht sie  danach unverzüglich.
 

Datensicherheitsmassnahmen

Der/Die Datenschutzbeauftragte erklärt hiermit, die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen getroffen zu haben, damit Ihre personenbezogenen Daten geschützt sind vor unbefugtem Zugang, Änderungen, Weitergabe, Veröffentlichung, Löschen oder Vernichtung, sowie zufälligem Verlorengehen und Schaden, weiters Unzugänglichkeit durch Veränderungen der eingesetzten Technik.

Die Ihnen während der Datennutzung zustehenden Rechte

Folgende Rechte stehen Ihnen während der Datennutzung zu:

  • das Recht auf Auskunft
  • das Recht auf Datenberichtigung
  • das Recht auf Löschung der Daten
  • das Recht auf Sperrung der Daten
  • das Recht auf Widerrufung.

Innerhalb der Datennutzungsfrist können Sie den Datenschutzbauftragten um Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten bitten. Der/Die Datenschutzbeauftragte antwortet unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 25 Tagen schriftlich, in verständlicher Form über die benutzen Daten, über Zweck, rechtliche Grundlage, Frist, sowie – falls die Daten weitergegeben wurden – darüber, an wen und in welcher Form die Daten weitergegeben wurden.                                                                                                                                    

Innerhalb der Datennutzungsfrist können Sie den Datenschutzbeauftragten um die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten bitten. Der/Die Datenschutzbeauftragte kommt Ihrem Wunsch spätestens innerhalb von 15 Tagen nach.                                                           

Sie haben das Recht, um die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu ersuchen, diesem Wunsch kommt der/die Datenschutzbeauftragte spätestens innerhalb von 15 Tagen nach. Das Recht auf Löschung erstreckt sich jedoch nicht auf die gesetzmässige Speicherung der Daten, zu der der/die Datenschutzbeauftragte verpflichtet ist und auch nicht , wenn gemäss Infogesetz § 6 Abschnitt (5) der/die Datenschutzbeauftragte berechtigt ist, Ihre personenbezogenen Daten weiter zu verwalten (so z.B. Rechnungen betreffend).                        

Sie können vom Datenschutzbeauftragten die Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn die endgültige Löschung dessen berechtigte Interessen verletzen würde. Auf diese Weise gesperrte personenbezogene Daten dürfen ausschliesslich so lange verwaltet werden, bis der Grund, der die Löschung hinderte, wahrhaftig besteht. 

Sie können der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen,

  • wenn die Nutzung oder Weitergabe der personenbezogenen Daten ausschliesslich zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung des/der Datenschutzbeauftragten dient, ausgenommen verbindliche Datennutzung und die Regelung des Infogesetzes § 6 Abschnitt (5);
  • wenn die personenbezogenen Daten – ohne Ihre Einwilligung – zur Direktwerbung, zu Umfragen oder wissenschaftlichen Studien verwendet bzw. weitergegeben werden.                                                                       

Der/Die Datenschutzbeauftragte überprüft Ihren Widerspruch nach dessen Eingang unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 15 Tagen, und informiert Sie schriftlich, ob Ihr Anliegen berechtigt ist. Sollte der/die Datenschutzbeauftragte Ihrem Anspruch auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung nicht Folge leisten können, gibt er/sie Ihnen innerhalb von 25 Tagen schriftlich oder – bei Einwilligung – per E-Mail die tatsächlichen und rechtlichen Gründe der Ablehnung bekannt.

 

Anspruch auf Rechtsbehelf

Wenn der/die Datenschutzbeauftragte Ihrer Ansicht nach eine Rechtsvorschrift verletzt oder Ihr Anliegen nicht erfüllt hat, dann können Sie zwecks Aufhebung von mutmaßlicher rechtswidriger Datennutzung ein Untersuchungsverfahren bei NAIH (Landesamt für Datenschutz und Informationsfreiheit) einleiten (Postanschrift: 1530 Budapest, Pf.: 5 ;E-Mail: ugyfelszolgalat@naih.hu )                                                                                             

Wir informieren Sie ferner auch darüber, dass bei Verletzung der Rechtsvorschriften die Datennutzung betreffend oder wenn der/die Datenschutzbeauftragte Ihr Anliegen nicht erfüllt hat, Sie das Recht haben, sich an das Gericht zu wenden.

Eintragung in das Datenschutzregister

Gemäss Infogesetz ist der/die Datenschutzbeauftragte verpflichtet, bestimmte Datenbewegungen im Datenschutzregister zu melden.

Änderung der Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen

Der Datenschutzbeauftragte behält sich das Recht vor, an der vorliegenden  Datenschutzerklärung Änderungen vorzunehmen. Mit der Inanspruchnahme der Webseite nach der Änderung erkennen Sie die geänderten Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung an.

Herballon - MagyarHerballon - Német